Zadejte e-mail pro zasílání aktualit
Pro registraci Vašeho e-mailu Vám bude zaslán aktivační e-mail. Řiďte se jeho instrukcemi.
Přidat vlastní novinku

Letohrad
Destinační společnost Východní Čechy
Orlické hory a podorlicko
Sdružení obcí Orlicko
Království Orlice


Najdete nás také na:
Facebook

Putování po historických městech Čech, Moravy a Slezska
Radwanderwege

Ein neuer Radwanderweg  Letohrad - Ústí nad Orlicí am 7. September 2007 eingeweiht

Die unterhalb des Adlergebirges liegende Region ist fürs Radwandern wie geschaffen. Alle Radwanderstrecken führen durch wunderschöne Naturlandschaften und können von Einsteigern sowie erfahrenen Bikers erlebt werden.

Radkreuzfahrt durch unsere Region

Jablonné nad Orlicí – Stadtplatz links oben – Radwanderweg Nr. 4074 (Farbmarkierung weiß) – Richtung Jamné nad Orlicí (Asphalt-Feldweg hinauf) – Jamné nad Orlicí am Wasserturm zum Wald hinauf (die steilste Steigung) – die Straße aus Červenovodské sedlo bis nach Suchý vrch – bis zu Červenovodské sedlo abwärts – Radwanderweg Nr. 4071 (Farbmarkierung rot) – die nächste Radwegkreuzung auf Radwanderweg Nr. 4072 (Farbmarkierung blau, der höchste Streckenpunkt 895 m.ü.M.) – den blau markierten Weg bis zu Čenkovice (große Steingruppe) abwärts – nach Erreichen eines Wochenendhaus-Viertels die Asphaltstraße bis zum untersten Ortsende Čenkovice entlang – den Bachlauf Čenkovička entlang bis zur Ortschaft Bystřec (unbefestigter Waldweg) – in Bystřec links den Feldweg entlang bis zur Ortschaft Kalhoty nad Horní Čermnou – einen kurzen Straßenabschnitt Bystřec/Horní Čermná entlang – am Freibad vorbei links hoch bis nach Nepomuk – der Ortschaft Nepomuky vorbei einen Bergkamm entlang bis nach Mariánská hora – abwärts bis nach Dolní Čermná – am Marktplatz links (Richtung Lanškroun) – kurz danach auf blau markierten Radwanderweg rechts abbiegen – am Kuhstall vorbei hoch – am obersten Steigungspunkt rechts abbiegen und dem Feldweg entlang bis zum oberen Ortsende von Petrovice – am unteren Ortsende von Petrovic links – den Feld- und Waldweg bis zum Bachlauf von Tichá Orlice entlang und weiterhin bis nach Letohrad – unmittelbar nach der Stadtplatzeinfahrt rechts den Radwanderweg Nr. 4074 (Farbmarkierung weiß) folgen – die Stadt durchfahren und am Sportareal vorbei hinauf bis nach Šedivec – an der Straßenkreuzung geradeaus, abwärts bis zu Nekoř (befestigte Asphaltsraße) – Kirche in Nekoř – durch die Ortschaft hinunter – am Marktplatz am "Kulturhaus" rechts – an Fischzuchtanlage vorbei aufwärts bis nach Studené – die Straße in Studené kreuzen – am Dorffriedhof bergauf bis zu Faltusův kopec – oberer Gemeindeteil von Sobkovice – steiler Abfahrt bis zur Kirche – dem Feldweg und anspruchsvollen Waldweg entlang bis zum Bachlauf von Tichá Orlice – die Straße Richtung Jablonné entlang – nach Bahnüberfahrt am Industriewerk Isolit Bravo links – Stadtplatz von Jablonné nad Orlicí



Rund um die Burgen und Schlösser

Die Radwanderwege rund um die Burgen und Schlösser sind bis auf den Abschnitt zwischen Potštejn und Litice (Hin- und Herverkehr) im Umkreis zu befahren, so dass Sie Ihren Startpunkt beliebig wählen können.

Potštejn (Radwanderweg Nr. 4072 nach Letohrad, Farbmarkierung blau), Burgruine – das Flusstal Divoká Orlice in Richtung Litice entlang – nach 5 km Ortschaft Litice – Brücke überfahren – die Burg Litice (Radwanderweg, Farbmarkierung grün und weiß) – aus Litice bis zur Ortschaft Záchlumí dem Flussbett entlang – an der Bahnüberfahrt in Záchlumí (Ende grün markierten Radwanderwegs) Asphaltstraße bergauf – an Agrargebäuden Feldweg bis zu Česká Rybná entlang hochfahren – oberer Gemeindeteil von Česká Rybná – den Sonderweg bis zur Straße Žamberk/Ústí nad Orlicí entlang – die Straße Žamberk/Ústí nad Orlicí an ihrem Höhenpunkt überkreuzen – rot farbigen Feldweg bis nach Hejnice herunter – von Hejnice aus den Feld- und Waldweg Richtung Žampach – nach Verlassen des Waldes die Straße Žampach/České Libchavy – zu der Burgruine Žampach abbiegen – auf die Straße Žampach/České Libchavy wieder zurück – Hlavná (der höchste Streckenpunkt) – Waldweg dem Bergkamm folgend – zu der Straße Letohrad/Ústí nad Orlicí herunter fahren –Bahnübergang überqueren und bis zur Bergruine Lanšperk rechts hoch fahren – aus Lanšperk Wald- und Feldweg bis nach Dolní Dobrouč – den Agrargebäude entlang bis nach Ráj aufwärts – nach Erreichen des Bergkamms den Wald- und Feldweg nach Letohrad abwärts – auf Lokalstraßen bis zum Stadtplatz -
Schloss und Schlosspark – (in Letohrad) bis Ende des rot markierten Radwanderwegs, weiterhin Radwanderweg Nr. 4077 (Farbmarkierung weiß) – die Kleingärtnerkolonie auf Feldweg passieren – auf Asphaltstraße Lukavice vorbei – nach Agrargebäuden in die Ortschaft rein fahren – Asphaltstraße Richtung Žamberk – diese am Dorfanfang Žamberk´s verlassen – dem Schlosspark entlang auf lokaler Straße bis zur Parkeinfahrt (der Parkanlage ist ein Schloss mit einer Berufsschule benachbart) – den Schlosspark bis zum Flussbett Divoká Orlice abwärts durchfahren – Radwanderweg Nr. 4073 (Farbmarkierung grün) am Fluss entlang – auf Gemeindestraßen durch Žamberk über den Ortsteil Betlém und dem Geburtshaus von Prokop Diviš (Erfinder eines Blitzableiters) vorbei – Helvíkovice – am Poplužní dvůr vorbei aufwärts – bis zur Bahnstrecke abwärts und den Waldweg bis nach Záchlumí folgen (bis dahin hat man 50 km zurückgelegt – wahlweise nach Potštejn zurück)



Bergweg


Králíky – über den Kleinen Stadtplatz Radwanderweg Nr. 4077 (Farbmarkierung weiß) – darauf bis zu Hedeč (wahlweise: rechts abbiegen und einen Kloster besuchen) aufwärts – am Telekommunikationssendeturm vorbei in Richtung Jeřáb fahren – die die Höhenschichtlinie folgende Asphaltstraße links entlang – nach 3 km, Straße Vysoký Potok/Moravský Karlov, gleichzeitig Radwanderweg Nr. 4071 (Farbmarkierung rot) – Steigung bis zu 850 m.ü.M. – Marien-Wallfahrtkapelle – am Höhenpunkt links abbiegen – na 1 km den rot bzw. gelb markierten Wanderweg verlassen – den rot markierten Radwanderweg rechts abbiegen – nach einer Waldwegabfahrt kommt man zu einer befestigten Straße – diese bis zum Forsthaus Čečel über Písařov folgen – die Ortschaft Písařov am oberen Ortsrand passieren – dem ehemaligen Forsthaus vorbei zurück in den Wald rein (ein kurzer, anspruchsvoller Abschnitt, danach mehrere Kilometer auf Höhenschichtlinie) – oberhalb Mlynický dvůr steil abwärts rechts – die Straße 1/11 überqueren – dem Bahnhaltepunkt Mlynický dvůr vorbei aufwärts (die intensivste Steigung) – unter dem Berggipfel Buková hora links – Skiabfahrtspisten Čenkovice – dem befestigten Waldweg oberhalb dem Erholungszentrum Čenkovice entlang – bis zu Červenovodské sedlo abwärts (wenn man keine Lust auf Bergfahrten mehr hat, kann optional die Straße Nr. 11 nach Červená Voda und Králíky benutzen) – eine Asphaltstraße bis zum höchsten Streckenpunkt Suchý vrch – aus Suchý vrch den rot markierten Radwanderweg bis zur Festung Bouda entlang – aus Höhenschichtlinie bis oberhalb Mladkov – nach Mladkov auf Asphalt-Waldweg abwärts – in Mladkov bis Ende des rot markierten Radwanderwegs und den weiterhin Radwanderweg Nr. 4077 (Farbmarkierung weiß) Tichá Orlice stromaufwärts – Lichkov – Steigung bis zu den Höhenpunkten des Hochlands Bukovohorská hornatina – auf einem der Höhenschichtlinie folgenden Weg bis zur Straße oberhalb von Horní Boříkovice – die Straße Richtung rechts nach Červená Voda entlang – asphaltierte Nebenstraße bis nach Králíky


Eine kleine Radwanderung am Wasser entlang

Žamberk
– Freibad (am Fluss Divoká Orlice) – Radwanderweg Nr. 4073 (Farbmarkierung grün) – Ortsteil Betlém – Helvíkovice – Steigung bis zu Poplužní dvůr – Bohousová (Flussbett und Eisenbahn bleiben in der Fahrrichtung rechts) – auf Radwanderweg Nr. 4075 (Farbmarkierung weiß) nordwärts – Rybná nad Zdobnicí (Fluss Zdobnice) – Pekelec – Ende der Asphaltstraße – Feld- und Waldweg bis nach Slatina nad Zdobnicí (die Bahnstrecke Doudleby/Rokytnice nad Orlicí ist mehrmals zu überqueren) – ein schmaler Asphaltweg, 2 km nach Slatina auf die Straße Nr. 319 (Javornice/Pěčín) rechts abbiegen – nach kurzer Steigung links – den befestigten, oberhalb von Pěčín führenden Weg entlang fahren – Feldweg durch Vrchy – Straße Nr. 310 (Zdobnice/Rokytnice) – Radwanderweg Nr. 4076 (Farbmarkierung blau) – an diesem Weg rechts abbiegen – Rokytnice v Orlických horách (den Stadtplatz durchfahren) – den Bahnhaltepunkt entlang bis zum Strom von Rokytenka – die Ortschaft Rokytnice v Orlických horách über einen Allee verlassen – zwei untiefe Furten durchfahren – den Feldweg bis nach Kunvald entlang – Radwanderweg Nr. 4074 (Farbmarkierung weiß – wird in Kunvald rechts zu erreichen) – durch Rokytenka – einen schlechteren Feldweg aufwärts – auf Straße in Kněžství fahren – Žamberk



Eine große Radwanderung am Wasser entlang

Žamberk – Freibad (am Fluss Divoká Orlice) – Radwanderweg Nr. 4073 (Farbmarkierung grün) – Ortsteil Betlém – Helvíkovice – Steigung bis zu Poplužní dvůr – Bohousová (Flussbett und Eisenbahn bleiben in  der Fahrrichtung rechts) – Radwanderweg Nr. 4075 (Farbmarkierung weiß) nordwärts – Rybná nad Zdobnicí  Pekelec (Fluss Zdobnice) – Feld- und Waldweg bis nach Slatina nad Zdobnicí (die Bahnstrecke Doudleby/Rokytnice nad Orlicí ist mehrmals zu überqueren) – ein schmaler Asphaltweg, 2 km nach Slatina auf die Straße Nr. 319 (Javornice/Pěčín) rechts abbiegen – nach kurzer Steigung links – den befestigten, oberhalb von Pěčín führenden Weg entlang fahren – Feldweg durch Vrchy – Straße Nr. 310 (Zdobnice/Rokytnice) – links zum Fluss Říčka abbiegen – die Ortschaft Říčky (am Ortsrand eine Asphaltstraße auffahren) – Radwanderweg (Farbmarkierung weiß) – Mezivrší (der höchste Streckenpunkt) – Radwanderweg Nr. 4071 (Farbmarkierung rot), jedoch die Asphaltstraße entlang fahren – lange Abfahrt bis zum Flussbett Divoká Orlice – an der Kreuzung mit der Straße Nr. 311 (Ende Wießmarkierung) rechts abbiegen – Červená Voda – Nová Ves – Neratov – danach die Straße bis nach Bartošovice folgen – an der Kreuzung in Bartošovice links abbiegen – dem Strom von Divoká Orlice entlang – Radwanderweg Nr. 4071 (Farbmarkierung rot) – Zemská brána – Čihák – České Petrovice – in České Petrovice den Radwanderweg Nr. 4077 (Farbmarkierung weiß) links auffahren – dem Bachbett Orlička bis zu Kraví skok entlang – bei Kraví skok eine Asphaltstraße auffahren – auf Radwanderweg Nr. 4073 (Farbmarkierung grün) links abbiegen – an der Talsperre Pastvinská přehrada vorbei fahren – vor der Abfahrt zum Damm links abbiegen – den Waldweg entlang die "kleine Talsperre" vorbei fahren – Nekoř – über Brücke links (Richtung Líšnice), nach ca. 300 m links abbiegen – an der Fabrik vorbei einen schmalen Feldfußweg auffahren – Eisenlaufbrücke über den Fluss Orlice – dem Waldweg bis zur Wiesengegend vor Líšnice entlang – den Feldweg bis zu der asphaltierten Ortsstraße entlang – durch Líšnice der Gärtnerei vorbei durch eine Kastanienbaumreihe – Žamberk



Die Informationen wurden den von der Bürgervereinigung „Orlicko“ veröffentlichten Unterlagen entnommen.
 
Kulturní centrum Letohrad

Václavské nám. 77

561 51 Letohrad

IČO: 70964891

tel.: 465 622 092

e-maily: info@letohrad.eu, muzeum@letohrad.eu, kultura@letohrad.eu, knihovna@letohrad.cz


Ředitel:
Jaroslav Moravec
tel.: 465 622 255
e-mail: jaroslav.moravec@letohrad.eu

Dnes je

Svátek má :

Z naší fotogalerie

Zámek Radnice